25.12.17

Das Christkind ist da: 2 neue Ebooks (»Schleudergang« und »Fremde«), jede Menge Film und Musik ...


»Ich bin nur der geschäftsführende Weihnachtsmann«, behauptete der alte Knabe mit Rauschebart und Rotrock in einem Cartoon, den ich vorgestern sah, aber jetzt leider nicht mehr wiederfinde. Während alle aufs Christkind warteten, habe ich gestern und vorgestern schon die Bescherung vorbereitet: zwei neue Ebook-Titel, und zwar mit neuen Covern:


 Schleudergang


Das Model nennt sich »Victoria Vendetta«. Wow.






...
Immer auf der Jagd nach dem nächsten Glück, der jüngeren Geliebten, der strammeren Herrin, der willigeren Sklavin: in einem Berliner Waschsalon überkreuzen sich die Schicksale mehrerer solcher Glücksucher, und manche werden zu Herren, andere zu Sklaven, manche zu Gewinnern, andere zu Verlierern ... 

Zum Inhalt hier, zu kaufen gibt's das Ebook Anna Bunt, Schleudergang, für 4,99 € nur bei Amazon.de (*25.12.2017).  


Die Fremde
















... 
Einst war sie erfolgreich, nun hat sie Schreibblockaden und schafft es kaum noch, ihr Arbeitszimmer zu betreten (ja, das geht mir auch manchmal so). Doch dann entdeckt sie »die Fremde« in sich, und mit etwas Demut und Unterwerfung kommt sie wieder in die Spur ...
.
Zum Inhalt hier, zu kaufen gibt's das Ebook Kay Kolmar, Die Fremde, für 4,99 € nur bei Amazon.de (*25.12.2017).


Was gibt's sonst noch so?:
 

Zunächst einmal (ab 28.12.) die französische Filmkomödie »Voll verschleiert« (dank der französischen Filmtage in Tübingen konnte ich sie schon sehen), zu der ich in der SZ schrub:

Hier der Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=S4NKv9eY43g
 

Zum Inhalt u. a. hier: https://www.kino.de/film/voll-verschleiert-2017/
 

Und bevor jetzt wieder jemand fragt (wie schon bei "Jacky im Königreich der Frauen": www.sklavenzentrale.com/?act=f ... ntry=9123718& ), was das alles mit SM zu tun habe:
 
Ich finde die ganze orientalisch-islamische Welt mit ihren verschleierten Frauen, Machos, Auspeitschungen etc. zutiefst SMig. Natürlich ist das kein einvernehmlicher SM. Aber Futter für unsere Fantasien kann es trotzdem sein.

 

Viel Spaß mit dieser Filmkomödie!



Ohlala - Niqab und Pumps! Da bekommt man(n) gleich das richtige Muslima-Gefühl ...






















...

Und jetzt zu etwas ganz anderem:

Ein winziger chinesischer Junge (ich hielt ihn zunächst für ein Mädel) träumt davon, ein Superheld zu werden, und verwirklicht diesen Traum auch in gut 90 Minuten:

Trash vom Feinsten :-) 

Ein Steptänzer wartet auf seine Tanzpartnerin »Ginger« und träumt sich in die 30er Jahre, als die echte Ginger mit ihrem Fred cheek to cheek in heaven tanzte:

The text.

Damals trugen noch alle Hut:




Kennedy, ein passionierter Antihutträger, machte dann »Schluß mit den alten Hüten«, während die Kremlgarde noch in den 80er Jahren aussah wie in einem Film aus den 50er Jahren. Und so sähe es heute schlecht aus für ihn (wie auch aktuell für die Firma Borsalino, die mal wieder am Rande der Pleite steht):

Bogey 1939. Ich verstehe nicht, wie ein verantwortungsvoller Mann ohne Hut ausgehen kann :-)


...
Didi in der Ritterzeit muß man für 1,49 € kaufen, gratis gibt's das nicht - lohnt sich aber, finde ich. Nonsense vom feinsten :-) 

In »Riverdance« gibt's eine schöne Szene, wo die nach Amerika ausgewanderten Iren mit dem so ganz anderen, nämlich flachen und raumgreifenden Steptanz der Schwarzen konfrontiert werden, und die Schwarzen machen sich über das steifleinene Gehaben der Iren lustig und umgekehrt - siehe hier

In der Mutterstadt des Guiness-Rekordbuchs gelang es, die längste »Chorus Line« der Welt aufzustellen, mit Riverdance-Tänzern, siehe hier (haben Sie die »Pferde« bei 2:03 gesehen? :-)) (Das wird nur noch von den tanzenden Affen übertroffen :-))

Zum Glück ist der Winter bislang mild; falls es aber doch noch zu Schlittenfahrten reichen sollte: Helene Fischer gibt sich mächtig Mühe, Ella Fitzgerald kommt deutlich lässiger und lockerer rüber :-)

Und jetzt zu etwas Errrrnsterem :-) : Ich habe kürzlich einem Freund eine 1959er Werner-Krauß-Schallplatte mit der Verteidigungsrede des Sokrates ausgeliehen, aber den (hörenswerten) Text, den ich als 13jähriger zeitweise auswendig konnte, so fasziniert war ich von ihm, gibt es auch schon auf Youtube, siehe hier.

Das wird nur noch von Yma Sumac übertroffen. Wenn die losträllert, kommt der Kronleuchter runter :-)

Ich wünsche allen Lesern frohe Restweihnachten, ein frohes neues Jahr - und damit over and out bis wahrscheinlich zu den tollen Tagen im Fasching :-)

Keine Kommentare: